Bunte Nudeln

Buntes Italien in der 4b

Am Montag dem 13.11.2017 drang zur Mittagszeit ein Stimmengewirr aus der Küche unter dem Speiseraum der Schule. Ein angenehmer Duft drang durch die Fenster und es wurde fleißig gearbeitet.
Zusammen mit zwei engagierten Müttern kochte die 4b im Hort ihr eigenes Mittagessen. Aber es keine Tütensuppe, keine Pizza und auch keinen Grießbrei. Auf der Speisekarte standen Nudeln mit zwei verschiedenen Soßen. Das klingt vielleicht einfach, war aber noch lange nicht alles. Denn auch die Nudeln waren selbstgemacht. Schon im Frühhort wog, färbte und knetete Frau Richert mit einigen Kindern die Zutaten für den Nudelteig. Damit es auf den Tellern nicht langweilig wird, sollten gelb, rot, grün, blau und türkis für Abwechslung sorgen.

Nach der Schule ging es dann los. Die Kinder wurden in zwei Gruppen geteilt und machten sich an die Arbeit. Zusammen mit den beiden fleißigen Müttern kochte die eine Hälfte der Klasse eine Bolognesesoße, während die Anderen den Nudelteig kneteten, ausrollten und dann mit der Nudelmaschine zu Tagliatelle verarbeiteten. Danach wurde getauscht. Wieder hieß es für einige Kinder Nudeln machen. Die anderen kochten währenddessen eine Schinken-Käse-Soße.
Am Ende kam es dann zur spannenden Verkostung. Die bunten Nudeln und tollen Soßen wurden fleißig auf die Teller gefüllt und gegessen. Das Fazit war einstimmig: Lecker! Auch wenn sich einige Nudeln zu einem großen Nudelklops vereint haben, sind alle Beteiligten satt geworden und waren stolz auf das Ergebnis.

Noch am selben Tag begann die Planung, was man als nächstes in der Küche zusammen kochen könnte.
Die Hortkinder der Klasse 4b und Frau Richert möchten sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei den beiden Müttern Frau Frohburg und Frau Wiesenhütter bedanken. Ohne sie wäre das Ergebnis niemals so gelungen!