Handball – Heimspiel im Derby-Part 2

Samstag stand für unsere B-Jugend das Heimspiel gegen unseren Ortsnachbarn, den HSV Weinböhla, an. In der vergangenen Woche schlug in unserer Mannschaft der Erkältungs-Virus zu. Das hieß, dass wir keine optimale Vorbereitung auf das Spiel hatten. Dass wir nicht die einzigen mit diesem Problem waren, zeigte sich bei der Ankunft des HSV in Priestewitz. Weinböhla reiste mit gerade mal sieben Spielern ersatzgeschwächt an. Zu allem Überfluss hielten es die Schiedsrichter auch nicht für nötig, zum Spiel zu kommen oder wenigstens rechtzeitig abzusagen.
Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Tom und Friedrich, die sich spontan bereit erklärten, das Spiel zu leiten.

Aber nun zum Spiel:
Die Marschrichtung für das Heimspiel war für unsere Jungs klar. Wir wollten so schnell wie möglich einen Vorsprung herausarbeiten, um in der Endphase des Spieles Kräfte schonen zu können. Diese Ansage des Trainergespanns setzten unsere Jungs auch sofort in die Tat um. Los ging es mit einem 0:1. Danach ging es weiter mit 2:1, 7:3 bis zum 13:3. Jetzt legte unsere B-Jugend eine kleine Pause in der Halbzeit ein und ließ Weinböhla noch einmal ran kommen. Aber beim 14:7 war auch dieses Tief für die Jungs beendet und es ging dann mit 17:8 in die Kabine.
Die zweite Halbzeit gestaltete sich ziemlich ausgeglichen. Die B-Jugend nahm einen Gang aus dem Spiel, konnten die Kräfte schonen und den angeschlagenen Spielern die nötigen Pausen geben. So gewannen wir die zweite Halbzeit mit einem Tor.
Am Ende konnte sich die B-Jugend gegen einen stark Ersatz geschwächt spielenden HSV Weinböhla mit 32:22 durchsetzen.

Heyne (TW) 1, Schuster 4, Solarek 1, Eckert 2, Wolf 1, Geneis 3, Jongen 3/1, Schmidtchen 1, Huhn 7, Falkenberg 2