“Heimarbeit” auf dem Spielplatz der jüngsten Auenknirpse

Auf dem Spielplatz der jüngsten Auenknirpse in Oberau hat sich in den vergangenen Wochen einiges getan. Dank fleißiger Eltern entstanden in zeitaufwendiger und ganz liebevoller “Heimarbeit” zwei neue, bespielbare Anlagen für unsere Krippenkinder im Außenbereich.

So wurde die Fassade des Spielzeugcontainers mit einer hübschen Klang- und Musikwand verschönert. Daran können die Kinder an Töpfen, Schüsseln, Metallstäben, Waschbrettern, Glöckchen usw. mittels Stöcken und Löffeln ganz beliebig und auf verschiedenste Art und Weise Töne und Klänge erzeugen und sich musikalisch betätigen. Somit können Musikangebote auch einmal, je nach Witterung und  Wetterlage im Freien stattfinden. Ein ganz großes Dankeschön gilt hiermit der Familie Häberlein aus Gohlis.

Damit die Kinder aber auch lange Zeit davon Gebrauch machen können, geht in diesem Zusammenhang  auch ein Dank an Familie Solarek aus Jessen, die uns eine stabile Plane zur Verfügung gestellt hat, um eben dieses “Musikcenter” vor den Witterungseinflüssen, gerade jetzt in der nassen Jahreszeit, zu schützen.

Mit einem weiteren Highlight hat uns Familie Müller aus Niederau überrascht. Eine tolle Kinderküche ziert nun unseren großen Sandkasten. Von der Spüle mit fast echtem Wasserhahn, über eine Hakenleiste zum Anhängen der notwendigen Küchenutensilien, sowie dem Herd mit drehbaren Knöpfen, Herdplatten und Backofen, an alles, was die kleinen Kinderköche so beim “ Matsch- und Sandkochen” benötigen, wurde gedacht. Bei dieser Kinderspielküche wurde wirklich auf’s Detail geachtet. Um alles zu komplettieren, wurde außerdem noch buntes Plastikgeschirr und – besteck, sowie allerlei Töpfe zum Hantieren bereitgestellt.  Man kann sagen, die Einbauküche ist komplett.

Sie, wie auch die Musikwand, hat schon so manche Kinderaugen zum Leuchten gebracht. Beides kann nun täglich bespielt werden und es ist einfach schön, zu beobachten, welche bereichernde Abwechslung damit für unsere Kleinsten im Gartenaufenthalt zu den schon vorhandenen farbigen Häuschen, Wippen, Rutschen und dem Schaukeltier gebracht wurde.

Nochmals vielen lieben Dank an alle Beteiligten der Projekte sagen alle großen und kleinen Auenknirpse.