Meine Meinung zum… Frühjahrsputz 2018

Immer mehr Bürger unserer Gemeinde bzw. aus den Vereinen unserer Orte beteiligten sich am diesjährigen Frühjahrsputz.

Die Oberauer Vereine vom Wasserschloss und von Obere Aue kümmerten sich ums Schlossareal. Mit dem Park, dem Weinberg, dem Schlossteich und dem Kräutergarten waren die Arbeiten sehr umfangreich, aber die zahlreichen Helfer haben dies bewältigt.

Eine junge Familie von der Scheringstraße sammelte am „Pilgerweg“ Richtung Gellertberg bis zum Waldbad die „Hinterlassenschaften“ so mancher Umweltsünder aus den Straßengräben.

Aus den Gräben der verlängerten Gartenstraße wurden durch eine umweltbewusste Niederauerin neben Müll sehr viele leere Schnapsflaschen gesammelt, allein hier kam ein
ganzer Sack zusammen.

Gohliser Jugendliche beräumten mit mir zusammen am Waldrand zwischen Gohlis und Buschhaus 8 Säcke Müll, Autoreifen bis hin zu zwei Asbestplatten.

Mitglieder des SV Niederau schauten um den Schwemmteich und den Sportplatz nach dem rechten und sammelten so manches Stück Müll ein.

Die Bogenschützen kontrollierten im Großraum um ihren Ockrillaer Bogensportplatz einschließlich des angrenzenden Grabens.

Auch in den anderen Ortsteilen wurden kleinere Aktivitäten gestartet, um so manche Hinterlassenschaft des Winters, besser gesagt mancher „Umweltverschmutzer“ zu beseitigen.

Bei allen Helfern möchte ich mich recht herzlich bedanken für ihre Bereitschaft, etwas für die Sauberkeit in unserem Ort beigetragen zu haben.

Mit Sicherheit ist nicht jede Aktivität bis zu mir gedrungen, deshalb auch den hier nicht Genannten herzlichen Dank für die Mithilfe.

Ich würde mich freuen, wenn auch im nächsten Frühjahr wieder so viele umweltbewusste Mitbürger für ein sauberes Dorf ein paar Stunden opfern. Natürlich wäre es noch besser, wenn jeder gleich darauf achtet, die Umwelt sauber zu belassen – aber leider gibt es noch zu viele Umweltsünder.

Ihr Bürgermeister

Steffen Sang
Niederau, 16.09.2018