Selbstbestimmt leben trotz Behinderung

In Meißen gibt es eine Beratungsstelle für Betroffene und deren Angehörige

Im März dieses Jahres hat in Meißen auf der Niederauerstraße 26/28 eine neue Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige ihre Arbeit aufgenommen.

Die Mitarbeiter/innen vom „Verein Meißen inklusiv e.V.“ beraten vertraulich und objektiv, da das neue Angebot ausschließlich dem Ratsuchenden und keiner Institution, Behörde oder sonstigen Einrichtung verpflichtet ist.

Ratsuchende müssen keine Voraussetzungen erfüllen, um die Angebote der Beratungsstelle nutzen zu können.

Die Beratung ist kostenlos und ergänzend zu anderen Beratungsangeboten. Ratsuchende werden dabei unterstützt, selbstbestimmt zu leben und mit einer eigenständigen Lebensplanung am gesellschaftlichen und beruflichen Leben besser teilnehmen können. Die Berater/innen haben aber auch ein offenes Ohr für persönliche Fragen und Probleme. Denn das Beratungsangebot soll sowohl die individuelle Persönlichkeit als auch die Lebenssituation der Ratsuchenden berücksichtigen, um sie optimal und zeitnah zu unterstützen.

Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) berät u.a. zu folgenden grundlegenden Lebensbereichen:

  1. Wohnen
  2. Arbeit und Beruf
  3. Hilfsmittel
  4. Assistenz in allen zentralen Lebensbereichen
  5. Mobilität
  6. Gesundheitsversorgung
  7. Freizeitgestaltung
  8. Bildung
  9. Eltern- und Partnerschaft
  10. Kommunikation und Information

Sprechzeiten

auf der Niederauer Str. 26/28:
montags von 9-12 Uhr und donnerstags von 13 bis 16 Uhr.

Darüber hinaus können gern persönliche Termine vereinbart werden. (Telefon: 03521-7279190)

Außerdem werden Beratungszeiten in
Riesa (dienstags von 9 – 11 Uhr) und
Großenhain (dienstags von 13- 16 Uhr) angeboten.

Alle Einrichtungen sind barrierefrei erreichbar.